Kategorien-Archiv: allgemein

Schwarzes Gold – deep impact

Auf die Fresse kriegt der moderne Mensch! Ins Maul die Faust seiner Idiokraten! Verziehen wird ihm werden, Historisch manifestiert – so ist’s doch! Klagelieder, mediale Euphemismen Zerstören das Subjekt. Eigene Wut und Lust Weicht globaler Leere Koma der Extreme Moderat der Tod des Golf von Mexiko. Aber aufatmen: Du bist ja nicht direkt betroffen! Du […]

Auch in 2. Person, kulturkritisches, perspektive, poems, web veröffentlicht | Kommentieren

Balzing Wiegenlied – das Ostercarol

Flatulierende Lippenblütler und klatschende Clowns Der Frühling ist da! – Tanz des Vertrauens Walzing Mathilda – jetzt geht es los! O Frühling ahoi! das Kind auf dem Schoß Erlkönigs Töchter, sie singen ein Lied Dem Frühling die Ode – Der Grotte das Glied Ach, wenn es doch schon wieder Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag (Frühling) […]

Auch in 1. Person, poems veröffentlicht | Getaggt , , , , , | Kommentieren

Fruchtsaft light

Die Kälber kroaken. Die Fische furzen, und einer hält sich fest. Im Frühling liegt er gestresst. Die Lage der Nation – O schräges Konvolut! Steine, Ächter & Regenbogenkotze! Der Ignorant hält nicht, was er verspricht. Flucht in das Abseits, Grenzen schwinden bereits. Du verstehst nicht den Zusammenhang? Der Textflow stört den Musenzwang? Dieser Strophe fehlt […]

Auch in 1. Person, literatur, perspektive, poems veröffentlicht | Kommentieren

Knutzschewutschis guggn weidwesch

„Schalze ma umm?“ hatts unser Knutschiwutschi ma gefragorert. Haz ma rumfragt so inne Runde offm Sofa, ne. „Nö.“ haz droff unsre Knutschiputschi andwortet, ohne Mime, eifach so, du. Haste ni dran dacht, du. Hettsde ni glopt, du! Aber hatse macht, nor. „Orr. Warumdni? Schalzor ma büdde büdde büdde uäämm!“ „Nöää, nöä, nöööh!“ hatze bissl rummezickert. […]

Auch in 3. Person, abgefahren, kurzes, perspektive veröffentlicht | Getaggt , | Kommentieren

Das Silvester

Das Silvester. Das ist doch die, die mit dem Piercing, oder? Früher gab es ja noch Bananen im Deli, aber heute? Heute böllert man hirnlos in meinen Briefkasten! Und dabei habe ich doch vorher Kot hineingelegt, zur Abschreckung! Aber nein, es rühmt sich, gerade in diesen Haufen den Böller hineinzupfroppen. In meinem Briefkasten! Es ist […]

Auch in 1. Person, 2. Person, abgefahren, kulturkritisches, perspektive veröffentlicht | Kommentieren

Die Haltestelle

Gerne der Zeiten gedenk‘ ich, da alle Glieder gelenkig – bis auf eins. Doch die Zeiten sind vorüber, steif geworden alle Glieder – bis auf eins. Johann Wolfgang von Goethe Ich hatte wieder großes vor. Heute sollte es zum Einkaufen gehen. Endlich an die frische Brise bräsiger Stadtluft. Endlich weg aus meiner muffigen Wohnung sozialattitüdenhafter […]

Auch in 1. Person, 3. Person, perspektive veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , | Kommentieren

Erschossen – es wäre eimö

Es wäre eimö Fünf Meter neben der Ampel auf dem Fahrrad fahrend die Fußgängerampel bei Rot überquert, sodass ein Automobil bremsen musste und weitere dahinter auch erschossen Um Geld gebettelt, aber den vollen frischen Einkaufskorb nicht angenommen erschossen Doch nicht die große Liebe gefickt erschossen Reallive vom Internet als getrennte Entitäten differenziert erschossen Kanone auf […]

Auch in 1. Person, kulturkritisches, perspektive, poems, web veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentieren

Ayketcha

Catchy catchy – U coght my ays, U coght ma ha ha heart. No no! Chi chi I need my freedom. Er er early feel just blinds up my passy of man. so lick my running eggs,

Auch in 1. Person, perspektive, poems veröffentlicht | 1 Antwort